Aktuelles

Trainings Camp und „Beach Wrestling“ in Sankt Wolfgang

10-Jun-2019

Am Pfingstwochenende fand in Sankt Wolfgang das diesjährige Ringercamp des Ringerbezirks Oberbayern statt. Mit Leopold Versen, Iron Richter und Jonas Hanses nahmen gleich 3 Ringer der Rodn Deife an dem Camp teil und konnten zwei Tage lang in verschiedenen Trainingseinheiten mit hochrangigen Trainern und erfolgreichen Ringern ihr Können erweitern. Höhepunkt des Wochenendes war dann der 1. Oberbayerische Beach Wrestling Cup. Hier mussten sich unsere Jungs nicht wie üblich auf der Matte sondern auf Sand dem Gegner stellen. Und obwohl bei diesem Wettkampf eindeutig der Spaß im Vordergrund stand, konnten alle gute Platzierungen einfahren. Iron erkämpfte sich einen hervorragenden dritten Platz in seiner Gruppe. Leopold, der in der gleichen Gruppe kämpfte, musste sich hier gegen erfahrene und auch schwerere Gegner behaupten und hat sich schließlich einen sehr guten vierten Platz in der Fünfergruppe erkämpft. Und auch Jonas hatte es mit teilweise international erfahrenen und auch deutlich schwereren Gegner zu tun und konnte sich dennoch einen dritten Platz bei fünf Teilnehmern in seiner Gruppe erkämpfen. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen schließlich alle Teilnehmer glücklich und um einige Erfahrungen reicher ihre Urkunden in Empfang.

Die „Rodn Deife“ erkämpfen sich Medaillen und Urkunden in Anger

01-Jun-2019

Am 01.06.2019 fuhren sechs Ringer nach Anger und nahmen am Tom-Kirchner-Turnier teil. Die Gegner kamen diesmal aus 18 bayerischen und österreichischen Vereinen. Auf drei Matten kämpften 164 Teilnehmer in 3 Altersklassen um die Platzierungen.

Peter im KampfPeter Eitner und Ludwig Pratnecker errangen in ihren Gewichtsklassen in der E-Jugend einen hervorragenden dritten Platz und durften dafür Bronze-Medaillen in Empfang nehmen.

Karl Stieben hatte in der D-Jugend einen großen Pool mit 12 Teilnehmern erwischt und konnte sich auf Platz 7 vorkämpfen. Leopold Versen konnte seinen Gegner schultern und sicherte sich damit die Goldmedaille in seiner Gewichtsklasse.

Julian Richter hatte es in seiner Gewichtsklasse in der A/B-Jugend mit 7 weiteren Ringern zu tun und konnte sich auf Platz 6 vorarbeiten. Jonah Eisenreich verlor nach gutem Kampf zwar den ersten Platz, konnte sich aber über die Silbermedaille freuen.

Sowohl die Kinder als auch die Trainer waren am Ende zufrieden, auch wenn sich der eine oder andere eine bessere Platzierung ausgerechnet hatte. Erfahrungen haben unsere Ringer dennoch gesammelt, die sie vielleicht schon Ende Juni auf dem Jean Foeldeak Turnier in St. Wolfgang unter Beweis stellen können.

Ausflug zur Aiblinger Hütte

12-Mai-2019

Am Tage vor Muttertag machte sich eine Gruppe der Rodn Deife um Gerhard Sturm auf, zur Aiblinger Hütte zu wandern. Acht Ringer und drei Betreuer starteten tapfer bei unwirtlichem Wetter mit Regen, Sturm und Kälte. Die Truppe trotzte den widrigen Bedingungen und traf nach 1,5 Stunden Aufstieg durch das Jenbachtal in der Aiblinger Hütte ein.

Start zur Aiblinger Hütte

Dort hatte der Hüttenwirt bereits den Holzofen befeuert und so konnten die nassen Klamotten schnell getrocknet werden. Der Abend verlief dann größtenteils in der Hütte bei einem gemütlichen Abendessen, warmen Getränken und geselligen Spielen.
Am nächsten Morgen war die Überraschung perfekt, als man aus dem Fenster sah: es gab über Nacht 20cm Neuschnee. Somit startete man nach dem Frühstück zu einer Winterwanderung durch unberührten Schnee, die allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat. Trotz der für den Mai eigentlich untypischen Wetterverhältnisse, waren alle von dem Ausflug begeistert.

Weitere Bilder vom Ausflug zur Aiblinger Hütte findet ihr hier.

Vereinsmeisterschaft 2019

05-Mai-2019

Gestern fand eines der Highlights im oberbayerischen Ringerjahr bei uns im KUS statt – die Vereinsmeisterschaft 2019 der Sparte Ringen.
Traditionell liegt bei diesem eher kleinen Turnier der Fokus auf dem jüngsten Ringernachwuchs.
Anfangs als reine Vereinsmeisterschaft mit einigen wenigen Gästen aus befreundeten Vereinen gestartet, entwickelt sich unsere Vereinsmeisterschaft in Feldkirchen zu DEM oberbayerischen Turnier für die ganz jungen Sportler.
Hier können die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre ihr Können und die Anwendung gelernter Techniken unter Wettkampfbedingungen präsentieren. Für viele Kinder ist dies das erste Mal.
Das ruhige, ja fast familiäre Umfeld während des Turniers wirkt sich auch auf Trainer, Betreuer und die anwesenden Eltern aus. Siege werden bejubelt und verlorene Kämpfe fair akzeptiert. Mitunter rollende Tränen werden schnell getrocknet und die kleinen Sportler wieder aufgebaut.
Nachdem heuer zahlreiche Vereine aktiv bei unserer Spartenleitung nach einer möglichen Teilnahme angefragt haben, wurde entschieden diesmal nur in der D- und  E/F-Jugend sowie der weiblichen Jugend zu ringen, um allen Vereinen die Teilnahme zu ermöglichen. Somit waren die ältesten Teilnehmer 10 und die jüngsten gerade einmal 4 Jahre alt.
Insgesamt 84 Kämpfer aus 10 Vereinen zeigten ihr Können und rangen um die ersten Plätze. Am Ende nahm jedes Kind einen Pokal und eine Urkunde mit nach Hause.

Nachdem die höheren Altersklassen diesmal nicht auf der Matte antraten, wurde den Jugendlichen die Möglichkeit gegeben sich in verantwortungsvollen Positionen rund um das Turnier zu beweisen. So wurden diesmal außnahmslos alle Plätze an den Kampfrichertischen von unserer Jugend besetzt. Auch als Ringrichter, am Sprechertisch, im Wettkampfbüro und beim Catering machten sie eine gute Figur. Vielen Dank dafür.

Und während die große Jugend zusammen mit freiwilligen Eltern für einen reibungsfreien Ablauf sorgten, errang die kleine Jugend folgende Plätze:
Jeweils Erste/Erster in ihren Gruppen wurden Johanna Hanses, Ludwig Pratnecker, Karl Stieben und Lukas Hanses.
Zweite in ihren Gruppen wurden Theo Butzenberger und Peter Eitner.
Auf einen dritten Platz kämpften sich Antonia Schuster, Elias Hanses und Anton Kern.
Marie Richter und Dennis Sack wurden in ihren Gewichtsklassen, jeweils nur knapp Vierte.

Unser besonderer Dank gilt dem Schulverein Feldkirchen-Westerham e.V. und dessen Vorstand für die Erlaubnis erstmals die neue Schul-Mensa nutzen zu dürfen. Mit modernsten Geräten ausgerüstet, erleichtert die Schul-Mensa die Versorgung der Teilnehmer und Gäste ungemein.
Ebenfalls herzlich bedanken wir uns bei der Firma Höhenrainer Delikatessen GmbH für die Unterstützung beim Catering und bei Frau Hamberger, welche die Pokale für die Vereinsmeisterschaft der Ringer 2019 finanziert hat.

Weitere Bilder von unserer Vereinsmeisterschaft findet ihr hier.

Rudolf-Rotter-Turnier in Weißenburg

06-Apr-2019

Am 06. April fuhr eine Abordnung der „Rodn Deife“ zum Rudolf-Rotter-Turnier nach Weißenburg. In einem äußerst hochkarätig besetzten Turnier konnten sich unsere Ringer gut behaupten. Peter Eitner errang in seiner Gewichtsklasse in der E-Jugend einen hervorragenden dritten Platz und durfte eine Bronze-Medaille in Empfang nehmen. Julian Richter und Iron Richter hatten es in ihrer Gewichtsklasse in der A/B-Jugend mit 8 weiteren Ringern zu tun. Julian hatte dabei etwas Pech bei der Auslosung der Pools und musste sich nach zwei verlorenen Kämpfen am Schluss mit dem neunten Platz zufrieden geben. Iron konnte einen Kampf mit technischer Überlegenheit gewinnen und erhielt am Ende eine Urkunde für den sechsten Platz. Auch Jonas Hanses hatte es mit einer schweren Gruppe mit sieben weiteren Ringern der A/B-Jugend zu tun und konnte in den Pool-Kämpfen eine Begegnung mit Schultersieg für sich entscheiden. Am Ende durfte auch Jonas für einen sehr guten sechsten Platz eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Insgesamt hat sich die lange Anreise für unsere Ringer dennoch gelohnt und jeder konnte wertvolle Erfahrungen sammeln.

Dank für die langjährige Unterstützung unserer Sparte

09-Mar-2019

Ganz herzlich bedanken wir uns bei Silvia Golshani und Werner Karl für ihre langjährige Unterstützung und Mitarbeit in der Sparte Ringen.

Seit ihre Kinder klein waren und Interesse am Ringen zeigten, arbeitete Silvia aktiv in unserer Sparte mit. Fahrdienste zu Turnieren, Verkauf von Speisen/Getränken bei unseren eigenen Wettkämpfen oder auch im Zeltlager, Silvia war immer mit dabei. Nicht zuletzt hat Silvia über einen langen Zeitraum die Funktion des Geräte- und Sportwarts innegehabt und unsere Ringerkleidung gepflegt, verwaltet und wenn notwendig für Ersatz gesorgt. Vielen Dank dafür.

Die Aufgaben des Geräte- und Sportwarts hat Kathrin Hanses übernommen.

Werner hat viele Jahre lang die Kasse der Ringer betreut und gehütet und auch nachdem sein Sohn schon von den aktiven Ringern zu den Trainern gewechselt hat, die Verantwortung für die Gelder unserer Sparte wahrgenommen. Ausgaben und Neuanschaffungen wurden von ihm mit einem guten Blick gemanaged, auch wenn das manchmal hieß, nicht alles sofort und gleich kaufen zu können. Auch die Verwaltung der Gelder für Zeltlager und andere Ausflüge waren für Werner kein Problem. Das sorgte beim Spartenleiter für Entspannung.

Vielen Dank auch dir.

Die Aufgaben des Kassier übernimmt ab sofort Jeannine Richter.

In ihren neuen Aufgaben wünschen wir Kathrin und Jeannine viel Spaß und einen sicheren Blick für die Entscheidungen, die zu treffen sind.

Jahresabschluss auf der Wallner-Alm

02-Feb-2019

Wie in jedem Jahr, so fand auch heuer wieder der Jahresabschluss der Sparte „Ringen“ auf der Wallner-Alm in Vagen statt. Gerhard Sturm dankte seinen Trainern und Helfern für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr. Weiterhin wurden die trainingsfleißigsten Kinder mit einem Pokal und einer Urkunde geehrt. Anschließend haben Aktive, Eltern und Verantwortliche den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Ehrung der Trainer

Erfolgreiche Teilnahme der Ringer an den  Obb. Bezirksmeisterschaften 2019 – 2x Gold, 10x Silber und 6x Bronze erkämpft

26-Jan-2019

An den letzten beiden Wochenenden konnten unsere aktiven Ringer auf den Obb. Bezirksmeisterschaften im freien Stil in Freising und auch im griechisch-römischen Stil hier bei uns in Feldkirchen-Westerham zeigen was sie können.

Am 19. Januar 2019 fuhren 18 Ringer des TV Feldkirchen nach Freising um den TV bei der Bezirksmeisterschaft im freien Stil zu vertreten. Dort rangen insgesamt 203 Ringer aus 16 Vereinen und kämpften in den verschiedenen Gewichtsklassen um die Medaillen und den Titel Obb. Bezirksmeister 2019. Auch die weibliche Jugend war wieder der Einladung gefolgt, was die Veranstalter sehr freute.

An diesem Wochenende errang unsere Sparte einen Bezirksmeistertitel, vier Vizebezirksmeistertitel, 3 dritte Plätze und viele weitere Platzierungen.

Eine Woche später, am 26.01.2017,  richtete der TV Feldkirchen im KUS den zweiten Teil der OBB. Bezirksmeisterschaften aus. 145 Teilnehmer aus 16 Vereinen traten im gr.-röm. Stil gegeneinander an.

Ähnlich erfolgreich wie schon in Freising, konnten unsere Ringer auf heimischen Matten einen Bezirksmeistertitel, 6 Vizebezirksmeistertitel, 3 dritte Plätze und erneut viele Platzierungen erringen.

An beiden Wochenenden wurden auf drei Matten gleichzeitig und in mehreren Runden in teils recht kurzen, teils aber auch langen und anstrengenden Kämpfen um die Platzierungen gekämpft. Die Zuschauer sahen viele Kämpfe, die über die komplette Kampfzeit von 2 mal 2 Minuten bei den Jugendlichen bzw. 2 mal 3 Minuten bei den Männern gingen. Manche Kämpfe endeten eher unerwartet für einige Ringer, was aber der Freundschaft untereinander keinen Abbruch tat. Im Gegenteil, hier wurde dann im Anschluss gleich gefachsimpelt, welcher Wurf denn jetzt zum Sieg oder die Niederlage geführt hat und wie man den das nächste Mal auch selbst anwenden kann.

Die Bezirksmeisterschaften sind immer ein gutes Einsteigerturnier, auf dem auch viele sehr junge Ringer ausprobieren und zeigen können was in ihnen steckt. Viele 6-8 jährige Ringer haben an den beiden Wochenenden in der E/F-Jugend ihre ersten Turniererfahrungen gesammelt und konnten dabei auch recht gut abschneiden.

Sehr spannend sind auch die Kämpfe der Männer, bei denen die mindestens 15 jährigen zeigten wieviel Kraft und Technik sie gegenüber ihren Gegnern einsetzen können. Das kann man oft in spektakulären Würfen oder schnellen, sehr abwechslungreichen Kämpfen sehen.

Die errungenen Punkte und gelungene Griffe wurden vom Publikum aktiv bejubelt und gefeiert. Die Stimmung war über den gesamten Tag familiär und sportlich fair. Vielen Dank hier auch an das Kampfrichterteam, für die fairen Entscheidungen in allen Wettkampfklassen von E/F Jugend bis zu den Herren.

Ein besonders herzlicher Dank des Spartenvorstands geht auch noch einmal an alle fleißigen Helfer und Eltern, die einen reibungslosen und störungsfreien Ablauf der Veranstaltung ermöglichten und sich um das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste sorgten. Ebenfalls danken möchten wir den Sanitätern des Bayrischen Roten Kreuzes für ihre Unterstützung.

Für die Ringer des TV waren es zwei  erfolgreiche Wettkampftage.

Bezirksmeister im freien Stil wurde: Luis Gottwald (92kg),

Vizebezirksmeister im freien Stil wurden: Leopold Versen (50kg), Karl Stieben (25kg), Ludwig Pratnecker (31kg), Antonia Schuster (26kg)

Dritte Plätze im freien Stil erreichten Elias Hanses, Theo Butzenberger und Peter Eitner

Weitere gute Platzierungen im freien Stil erreichten: Quirin Oppenrieder, Julian Richter, Jonah Eisenreich, Luis Neumann, Dennis Sack, Vuk Radujkovic, Lukas Hanses, Anton Kern, Geronimo Bessel, Iron Richter

Bezirksmeister im gr/röm. Stil wurde: Karl Stieben (25kg)

Vizebezirksmeister im gr/röm Stil wurden: Quirin Oppenrieder (63kg), Severin Golshani (80kg), Lukas Hanses (30kg), Matthias Schmidseder (39kg), Ludwig Pratnecker (31kg), Peter Eitner (34kg)

Dritte Plätze im gr/röm. Stil erreichten Leopold Versen, Antonia Schuster, Elias Hanses.

Elias Hanses im Kampf

Weitere gute Platzierungen im gr/röm. Stil erreichten: Marinus Kraus, Martin hierl, Jonas Geisler, Luis Neumann, Leonhard Schwaiger, Johanna Hanses, Dennis Sack, Julian Richter, Vuk Radjukovic, Anton Kern, Moritz Schlay, Iron Richter