Aktuelles

Das Zeltlager der Ringer fällt in diesem Jahr aus

29-Jun-2020

Wir haben uns die Entscheidung zu unserem Zeltlager in diesem Jahr nicht leicht gemacht. Aber wir sind letztlich zu dem Entschluss gekommen, dass ein Zeltlager unter den aktuellen Umständen und mit den entsprechenden Einschränkungen in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Wir bedauern dies sehr, da das Zeltlager immer ein toller Anlass ist, das Ringer-Team stärker zusammenwachsen zu lassen und natürlich auch die Eltern kennenzulernen. Wir freuen uns aber umso mehr auf die Zeit nach Corona in der wir sicherlich auch wieder unsere gemeinsamen Aktivitäten wie die Wanderung zur Aiblinger Hütte und eben auch das Zeltlager wieder aufleben lassen.

Die Rodn Deife trainieren wieder

25-Mai-2020

Seit Anfang der letzten Woche ist der Vereinssport wieder unter bestimmten Beschränkungen erlaubt. Wir dürfen ein Training im Freien mit Kleingruppen ohne Kontakt durchführen. Die Halle darf allerdings weiterhin nicht genutzt werden. Daher haben sich unsere Trainer ein 
Trainings-Konzept für den Sport im Freien überlegt und die Übungen den Vorgaben entsprechend angepasst. Der Fokus wird auf Kraft- und Ausdauertraining liegen. Dabei kommen auch verschiedene Hilfsmittel wie zum Beispiel unsere neuen „Bulgarian Bags“ zum Einsatz.
Die Schülergruppe beginnt Montags und Freitags um 18.00 Uhr und trifft sich auf dem Sportplatz (Treffpunkt Notausgang KuS). Das Training endet um 19.00 Uhr. Bitte achtet beim Eintreffen und Warten auf einen Abstand von 1,5 bis 2m untereinander!
Die Jugendlichen und Erwachsenen treffen sich danach um 19.00 Uhr ebenfalls am Notausgang KuS und das Training endet dann um 20.00 Uhr. Bitte auch hier auf den nötigen Abstand achten!
Leider sind wir bei unseren Kleinen immer noch an Einschränkungen bedingt durch die Corona-Situation gebunden. Daher werden wir das Bambini-Training bis auf Weiteres aussetzen müssen.
Wir freuen uns, dass wir zumindest einen ersten Schritt in Richtung Normalität gehen können.

Keine Vereinsmeisterschaft der Rodn Deife im Mai 2020

13-April-2020

Aufgrund der bestehenden Einschränkungen durch die aktuelle Corona-Situation wird unsere Vereinsmeisterschaft, die für den 16-Mai-2020 geplant war, an diesem Termin nicht stattfinden. Wir folgen damit der Entscheidung von deutschen und internationalen Ringerverbänden, die ebenfalls bis vorerst Ende Juni 2020 keine Meisterschaften und Turniere ausrichten. Ob wir die Vereinsmeisterschaft zu einem späteren Zeitpunkt nachholen, werden wir kurzfristig entscheiden und bekanntgeben.
Wir bedauern die Absage sehr, freuen uns aber auch schon auf die Zeit nach Corona, in der wir uns wieder dem sportlichen Ringkampf widmen können.

Einstellung des Sportbetriebs bis auf weiteres

15-Mar-2020

Nachfolgend findet ihr die offizielle Meldung des Vorstandes zur Einstellung des Sportbetriebes beim TV Feldkirchen:

An alle Spartenleiter,
an den Vereinsausschuss,
an alle Mitglieder,

aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit Coronavirus/COVID-19 wird der gesamte Trainings- und Spielbetrieb des TV Feldkirchen bis auf weiteres eingestellt!  
Ebenso ist die Nutzung der gemeindlichen Sporthallen (Kultur- und Sportzentrum und Mangfallhalle einschl. Kraftraum) ab sofort nicht mehr möglich und ist untersagt.

Der Schutz der Gesundheit für unsere Sportler, Mitglieder und unsere Mitbürger hat absoluten Vorrang.

Wir beobachten die Entwicklung sehr genau und werden Sie informieren sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Mit sportlichen Grüßen

Anton Kammerloher
TV Feldkirchen
1. Vorstand im Namen der Vorstandschaft

Bayerische Meisterschaften mit Beteiligung der Rodn Deife

01-Mar-2020

In diesem Jahr fanden die Bayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil am 22. und 23. Februar in Regensburg statt. Am darauffolgenden Wochenende haben sich die Sportler dann im Rahmen der Bayerischen Meisterschaften im freien Stil in Bad Berneck gemessen. Bei beiden Veranstaltungen waren die Rodn Deife mit Ringern aus verschiedenen Altersklassen vertreten.

Es ging los am 22. Februar mit den Kadetten und den C-Jugendlichen im griechisch-römischen Stil. In einem sehr starken Umfeld haben sich Julian Richter und Iron Richter in der Gewichtsklasse bis 60kg den Gegnern gestellt. Leider haben sie mit insgesamt 13 Ringern eine sehr starke Gruppe erwischt und mussten sich mit den Plätzen 11 (Julian) und 12 (Iron) zufrieden geben. Lukas Hanses startete bei den C-Jugendlichen ebenfalls in einer sehr schweren Gruppe mit insgesamt 8 Teilnehmern und erreichte dort den siebten Platz. Besser hatte es dann Severin Golshani bei den Kadetten in der Gewichtsklasse bis 92kg erwischt. Er konnte dort den dritten Platz und damit die Bronze-Medaille erringen. Am 23. Februar starteten dann die B-Jugendlichen und die Junioren. Leopold Versen ging bei den B-Jugendlichen in der Gewichtsklasse bis 57kg auf die Matte und erzielte mit Platz 4 eine sehr gute Platzierung. Quirin Oppenrieder und Franz Oswald starteten als Junioren für den TV Feldkirchen. Quirin zeigt dabei einige sehr gute Kämpfe. Am Ende reichte es in einer starken Gruppe mit 10 Teilnehmern dann leider nur für Platz 5. Franz Oswald hatte es in seiner Gruppe mit insgesamt 7 Teilnehmern zu tun und erreichte am Ende einen guten vierten Platz.

Am 29. Februar fanden dann für die C-Jugendlichen, die Kadetten und die weibliche Jugend die Bayerischen Meisterschaften im freien Stil in Bad Berneck statt. Trotz der langen Anreise nach Oberfranken konnten unsere Ringer ordentliche Ergebnisse erzielen. Wie schon in Regensburg erwischte Lukas Hanses bei den C-Jugendlichen eine sehr starke Gruppe mit insgesamt 11 Teilnehmern und musste sich mit Platz 8 zufrieden geben. Severin Golshani konnte sich in einem Kampf durchsetzen und erreichte dadurch einen guten vierten Platz in seine Gewichtsklasse. Johanna Hanses startete in der weiblichen Jugend bis 49kg und erreichte trotz starker und erfahrener Gegenrinnen den dritten Platz und erhielt dafür die bronzene Medaille.

Die Ringer der Rodn Deife haben sich in einem sehr starken Umfeld gut behauptet und schauen mit vielen persönlichen Erfahrungen aus den einzelnen Kämpfen positiv in die Zukunft.

Erneut viele Medaillen für unsere Ringer bei der Obb. Bezirksmeisterschaft 2020 im gr./röm. Stil bei uns im KUS – 4x Gold, 3x Silber und 3x Bronze erkämpft

25-Jan-2020

Am 25. Januar 2020 fand hier bei uns in Feldkirchen-Westerham im KUS für 136 Teilnehmer aus 12 Vereinen die Obberbayrische Bezirksmeisterschaft im gr./römischen Stil statt. Schon am Tag zuvor wurden die Matten und die benötigte Technik durch viele fleißige Hände aufgebaut und am Samstag morgens wurde das Buffet für die Teilnehmer und Zuschauer gerichtet und die Teilnehmer konnten kommen.
Bei der frühen Waage für die Ringer der A/B- Jugend und der E/F-Jugend bestätigte sich unser Gefühl, dass weniger Teilnehmer als erwartet zum Wettkampf gekommen waren. Die Erkältungswelle hatte wohl nicht nur bei uns im Verein für Ausfälle gesorgt. Die Teilnehmer wurden je nach Gewicht und Alter in die entsprechenden Leistungsklassen eingeteilt und die Wettkämpfe begannen. 

Unsere Hoffnungen ruhten auf der zweiten Teilnehmergruppe, die am späten Vormittag zur Waage geladen waren, welche die Teilnehmer der C und D-Jugend und auch die Männer umfasste. Unsere Erwartungen wurden erfüllt – die Halle füllte sich merklich und so wurde es ein gelungener Wettkampftag.

Gerungen wurde auf drei Matten gleichzeitig und in mehreren Runden bis die Sieger und Platzierungen ermittelt waren. Auch in diesem Turnier gelang es, die Pausen für die Ringer gering zu halten, so dass die ersten Siegerehrungen bereits am frühen Nachmittag durchgeführt werden konnten und auch der gesamte Wettkampf am frühen Abend beendet war.
Die Technik unterstützte die aufeinanderfolgenden Kämpfe und alle notwendigen Informationen waren zum richtigen Zeitpunkt an den einzelnen Matten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Es wurde oft gejubelt, da sowohl bei den Kleinsten, aber auch bei den Größeren und bei den Herren spannende Kämpfe zu sehen waren, mit teilweise spektakulären Griffen und Würfen. Die Zuschauer bekamen einen abwechslungsreichen Wettkampf ohne größere Vereltzungen geboten.

Wir bedanken uns für die gute Organisation bei allen Helfern und Unterstützern, die diesen erfolgreichen Wettkampftag ermöglichten. Wir bedanken uns bei allen Kampfrichtern, die die Ringer auf der Matte zu fairen Kämpfen anleiteten und bei den Kollegen des Roten Kreuzes, die zum Glück nur Eisbeutel oder Pflaster verteilen mussten, uns aber die Sicherheit geben, auch in schwierigeren Situationen gut betreut zu sein.

Für die Ringer des TV war es erneut ein sehr erfolgreicher Tag. Erneut konnten sich 10 Kinder eine Medaille und einen Platz auf dem Siegerpodest sichern. Zusätzlich konnten durch die Kämpfe mit anderen Kindern im gleichen Alter und Gewicht viele wichtige Erfahrungen gesammelt werden.

Bezirksmeister im gr./röm. Stil wurden: Jonah Eisenreich (75kg), Severin Golshani (92kg), Lukas Hanses (31kg) und Theo Butzenberger (34kg)

Vizebezirksmeister im gr./röm. Stil wurden: Luis Neumann (75kg), Karl Stieben (26kg) und Peter Eitner (36kg)

Dritte Plätze im gr./röm. Stil erreichten: Moritz Schlay (77kg), Jonas Hanses (57kg) und Ludwig Pratnecker (35kg)

Weitere gute Platzierungen im gr./röm. Stil erreichten: Faissal Azimi (67kg), Leopold Versen (57kg), Antonia Schuster (29kg) und Elias Hanses (32kg)

Medaillenregen für die Feldkirchner Ringer – Obb. Bezirksmeisterschaft 2020 im freien Stil – 3x Gold, 5x Silber und 2x Bronze erkämpft

11-Jan-2020

Am 11. Januar 2020 fuhren 13 Ringer des TV Feldkirchen nach Penzberg um den TV bei der Bezirksmeisterschaft im freien Stil zu vertreten. 185 RingerInnen aus 16 Vereinen waren angetreten und kämpften in den verschiedenen Gewichtsklassen um die Medaillen und den Titel Obb. Bezirksmeister 2020. Auch die weibliche Jugend war wieder der Einladung gefolgt, was die Veranstalter sehr freute.

Gerungen wurde auf drei Matten gleichzeitig und in mehreren Runden. Durch die gute Organisation und vielleicht auch durch die etwas geringere Teilnehmerzahl als im Vorjahr liefen die Kämpfe zügig ab, so dass für die Ringer keine allzu großen Pausen zwischen ihren Kämpfen lagen. Die Einteilung der Ringer in den Gewichtsklassen war so gewählt, dass die meisten Teilnehmer zwischen drei und sechs Kämpfe austragen konnten. Auch die Technik spielte perfekt mit. Die Zuschauer bekamen spannende Kämpfe zu sehen und fieberten sowohl bei den Herren und Jugendlichen, aber auch bei den Kämpfen der Allerkleinsten mit.

Für die Ringer des TV waren es ein sehr erfolgreicher Wettkampftag. Unsere RingerInnen zeigten was in ihnen steckt und konnten sich oft gegen ihre Gegner durchsetzen. So konnten sich 10 von 13 Kindern über eine Medaille und einen Platz auf dem Siegerpodest freuen.

Bezirksmeister im freien Stil wurden: Peter Eitner (37kg), Daniela Kachulova (35kg) und Quirin Oppenrieder (65kg)

Vizebezirksmeister im freien Stil wurden: Karl Stieben (26kg), Ludwig Pratnecker (35kg), Lukas Hanses (31kg), Jonas Hanses (57 kg) und Jonah Eisenreich (75kg)

Dritte Plätze im freien Stil erreichten: Julian Richter (62kg) und Luis Neumann (75kg)

Weitere gute Platzierungen im freien Stil erreichten: Antonia Schuster (30kg), Jonas Hanses (61kg-Herren), Iron Richter (62kg) und Leopold Versen (57kg)

Ausblick auf das Jahr 2020

22-Dez-2019

Die neuen, schon bekannten Termine sind ab sofort gepflegt. Am 11.01.2020 startet die neue Wettkampfsaison mit der Bezirksmeisterschaft im freien Stil in Penzberg und kurz darauf begrüßen wir am 25.01.2020 alle Ringer zur Bezirksmeisterschaft im gr./röm. Stil bei uns in Feldkirchen-Westerham im KUS.

Abschluss der Ligasaison

08-Dez-2019

Am 30.11.2019 fuhr eine kleine Gruppe von 6 Ringern nach Freising um gegen die Schülermannschaft des SpVgg Freising anzutreten. Da wir leider nicht vollständig waren und auch nicht alle Kämpfe gewinnen konnten, ging diese Runde 47:16 für Freising zu Ende. Lukas Hanses, Julian Richter und Jonas Hanses konnten aber jeweils ihre Gegner schultern und so Punkte für die Mannschaft sichern.

Am 07.12.2019 begrüßten wir im KUS die Herrenmannschaft der TSG Augsburg und im Anschluss daran die Herren der 2. Mannschaft des SV Mietraching.

Gegen die TSG Augsburg konnten wir trotz der Siege von Quirin Oppenrieder und Franz Xaver Oswald und der super Kämpfe von Luis Neumann keine Punkte einfahren, da uns leider ein Ringer fehlte um eine Mannschaft zu stellen. Damit endete diese Runde 0:40 für die Augsburger Ringer.

Gegen Mietraching hatten wir dann die erforderliche Anzahl an Ringern in den Gewichtsklassen und so mussten wir hier nicht den kompletten Kampf verloren geben. Quirin Oppenrieder konnte auch hier seinen Gegner schultern und damit Punkte für die Mannschaft sichern. Iron Richter gewann weitere Punkte auf der Waage, da die Mietrachinger Ringer hier unbesetzt waren. Leider konnten Luis und Franz nicht an die Erfolge aus den ersten Kämpfen anknüpfen und verloren ihre starken Kämpfe. Diese Runde endete 16:40 für Mietraching.

Am 08.12.2019 machte sich unsere Jugendmannschaft auf nach Hallbergmoos zum letzten Kampf der Saison. Unsere Mannschaft war leider nicht ganz komplett, so dass wir einige Punkte wegen unbesetzter Gewichtsklassen abgeben mussten, da die Hallbergmooser komplett besetzt waren. Nichtsdestotrotz zeigten alle Ringer super Leistungen und konnten 20 Punkte für die Mannschaft erringen. Lukas Hanses zeigte wieder, dass man ihn nicht unterschätzen sollte, ebenso wie seinen Bruder Jonas Hanses, Luis Neumann und Jonah Eisenreich. Oft fehlt auch bei den anderen Ringern nur ein kleiner Schritt um den Kampf zu gewinnen, der sicherlich im nächsten Jahr gelingen wird.

Zum Abschluss der Liga gab es für alle Beteiligten noch eine Runde Pizza, denn auch wenn wir in dieser Saison nicht so viel gewinnen konnten, hat doch Jede und Jeder sein Bestes gegeben und viel gelernt. An dieser Stelle möchten wir auch der Pizzeria „Non-Solo Pizza“ in Bruckmühl für die kurzfristige Lieferung der Jahresabschluss-Pizza danken.

Johanna Hanses beendet ihre Saison in der Jugendmannschaft ebenso wie auch Luis Neumann, Julian Richter und Jonas Hanses. Die drei Jungen werden wir in den nächsten Jahren sicherlich in der Herrenliga wieder treffen und Johanna wird ganz bestimmt das eine oder andere Turnier mit der weiblichen Jugend interessanter machen. Wir danken euch für euren Einsatz für unsere Mannschaft.

Quirin Oppenrieder hat die Prüfung zum Kampfrichter erfolgreich absolviert und wird demnächst noch öfters mit der Pfeife und den beiden Bändchen am Arm auf Wettkämpfen anzutreffen sein. Quirin, wir wünschen Dir hier viel Erfolg und immer ein gutes Auge um die richtige Entscheidung zu fällen.

Wir wünschen allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unseres Ringervereins, allen Funktionären und Unterstützern oder auch einfach nur am Ringersport Interessierten eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ungebrochener Kampfeswillen in der Schülerliga

23-Nov-2019

Am 23.11. hatten wir die 1. und 2. Jugendmannschaft des SC Isaria Unterföhring bei uns im KUS zu Besuch. Schon am Nachmittag wurde fleißig aufgebaut und vorbereitet. Alle halfen zusammen, damit die Matten und Bestuhlung schnell aufgebaut war. Das Catering wurde durch die Mütter der Jugend wie immer lecker bestückt und vorbereitet.

Unsere Jugendmannschaft war vollständig angetreten, als es dann zuerst gegen die 1. Mannschaft auf die Matte ging. Leider konnten wir an diesem Tag nur 8 Punkte einsammeln, da der Gegner in der Gewichtsklasse bis 76 kg unbesetzt war, alle anderen Kämpfe gingen trotz tollem Einsatz der Jungen und Mädchen verloren und so stand es nach dieser Runde 8:53 für Unterföhring.

Im Anschluss kämpfte unsere Jugendmannschaft noch gegen die 2. Mannschaft des SC Isaria Unterföhring. Hier konnten unsere Ringer gut mitkämpfen und es gelangen einige tolle Aktionen. Lukas Hanses zeigte, ebenso wie seine Schwester was in ihm steckt. Beide ließen ihren Gegnern keine Chance und kassierten jeweils 4 Punkte für einen gelungenen Sieg. Jonas Hanses, Jonah Eisenreich, Pavel Rogojin und Luis Neumann konnten zusätzlich noch jeweils 4 Punkte sichern, da Unterföhring in diesen Gewichtsklassen unbesetzt war. Leider mussten wir am Ende diese Runde trotz allem an die Unterföhringer Ringer abgeben, da bei manchen Kämpfen das letzte Quäntchen Glück fehlte, um den Kampf erfolgreich abzuschließen und so stand es am Ende des Tages 24:39 für Unterföhring.

Nach den Schülerkämpfen trat unsere Herrenmannschaft gegen die Mannschaft des TSV 1860 München an. Quirin Oppenrieder hatte keinen Gegner und konnte 8 Punkte für die Mannschaft sichern und Franz Xaver Oswald konnte seinen Gegner schultern und somit weitere 4 Punkte sichern. Die anderen Kämpfe konnten leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden und so endete dieser Wettkampf mit 12:34 Punkten für die Münchner Gegner.

Da aber alle Ringer gute und sehr gute Leistungen gezeigt haben, tat das dem Ganzen keinen Abbruch und gemeinsam ging auch das Aufräumen an diesem Tag wieder schnell und bald darauf folgte schon der nächste Wettkampf.

Gute Einzelkämpfe, aber der Mannschaftserfolg bleibt aus

09-Nov-2019

An den vergangenen Wettkampftagen begegneten unsere Schüler dem AC Penzberg zur Rückrunde und ebenfalls zum zweiten Mal den Mannschaften des ESV München-Ost und des TSV St. Wolfgang.

Der Wettkampf gegen den AC Penzberg wird in der Schülermannschaft länger in Erinnerung bleiben, auch wenn wir hier nicht gewinnen konnten. Die Wettkämpfe fanden am 26.10. in Penzberg statt, aber nicht wie unsere Betreuer erwartet hatten ab 14:30 Uhr, sondern erst 3 Stunden später, was dazu führte, dass unsere Mannschaft spontan noch ein Kulturprogramm absolvierte und „de Rodn Deife“ das Kloster Benediktbeuern  besuchten. Leider half das beim Kämpfen nicht so viel und trotz guter Kämpfe konnten nur Karl Stieben und Lukas Hanses jeweils 4 Punkte für die Mannschaft sichern – der Tag endete mit einem 55:8 für den AC Penzberg.

Am 9.11. stand in St. Wolfgang die Rückrunde für die Ligakämpfe gegen ESV München-Ost und den TSV St. Wolfgang an. Gegen die Schüler aus St. Wolfgang konnten Antonia Schuster, Johanna Hanses, Iron Richter, Jonah Eisenreich, Karl Stieben und Luis Neumann Punkte für die Mannschaft sichern und so verlor unsere Mannschaft nur mit einem Kampf Unterschied 36:27, was die Schüler aus St. Wolfgang sehr freute, weil sie damit ihren ersten Sieg in der Liga feiern konnten.

Gegen den  ESV München-Ost waren die Kämpfe deutlich schwieriger für unsere Schüler und so konnten trotz guten Einsatzes nur Karl Stieben, Jonas Hanses, Luis Neumann und Jonah Eisenreich Punkte sammeln und der Wettkampf endete 16:47 für den ESV.

Diese Wettkampftage waren geprägt von guten Kämpfen und viel Einsatz der Kinder und Betreuer, so dass die Mannschaft trotz verlorener Runden immer noch mit Begeisterung dabei ist.

MunichKidsOpen – Pokalsammlung für unsere Ringerjugend

13-Okt-2019

Am letzten Sonntag fanden sich trotz des traumhaften Herbstwetters 252 Kinder und Jugendliche aus 24 Vereinen in der Turnhalle des ESV München-Ost ein, um mit- und gegeneinander die Besten in ihren Gewichtsklassen herauszufinden.

Vom TV Feldkirchen traten acht RingerInnen an und konnten in spannenden Kämpfen viele Gegner besiegen, sich gute Platzierungen sichern und Pokale mit nach Hause nehmen.

Johanna Hanses errang sich einen ersten Platz, genauso wie Karl Stieben, der sich in vier Kämpfen behaupten konnte und damit Bester seiner Gewichtsklasse wurde. Beide sicherten sich einen goldenen Pokal.

Mit einem silbernen Pokal konnte Jonah Eisenreich nach Hause fahren, der sich nur einem Gegner geschlagen geben musste.

Bronzene Pokale sicherten sich Iron Richter, Leopold Versen und Peter Eitner in ihren Gewichtsklassen. Nur jeweils zwei Ringer waren überlegen, damit erreichten sie prima 3. Plätze.

Lukas Hanses und Elias Hanses hatte beide große Wettkampfgruppen und konnten sich nicht gegen alle Teilnehmer durchsetzen, erkämpften sich aber jeweils einen respektablen 6. Platz.

Ligasaison spannende Kämpfe, aber nicht immer von Erfolg gekrönt

12-Okt-2019

Letzten Samstag gingen die Ligakämpfe der Ringerjugend und auch der Männer in eine neue Runde. Unsere Herrenmannschaft konnte sowohl durch ihre Kämpfe, als auch durch die Unterzahl ihrer Gegner des AC Penzberg diesen Wettkampftag mit 48:0 für sich entscheiden.

Spannende Kämpfe gab es hierbei zu sehen, bei denen sich die Kontrahenten keinen Punkt schenkten. Besonders hervorzuheben ist hier Julian Richter, der sich an diesem Abend sowohl mit der Jugendmannschaft, als auch mit der Herrenmannschaft gegen seinen Gegner aus Penzberg behaupten konnte.

Unsere Jugendmannschaft trat zuerst gegen den Mannschaft des SVS Hallbergmoos an, die sowohl komplett besetzt, als auch gut ausgebildet nur wenig Chancen für unserer Ringer ließ. Lukas Hanses, Theo Butzenberger, Jonah Eisenreich und Iron Richter konnten zwar jeweils vier Punkte für die Mannschaft sichern, das reichte aber nicht für einen Sieg. Unsere Jugend unterlag klar mit 16:48 Punkten.

Anschließend kämpften unsere Schüler gegen die Mannschaft des AC Penzberg, mussten sich aber trotz guter Ringerleistung mit nur vier Punkten Unterschied geschlagen geben und beendeten den Abend mit 28:36 Punkten. Punkte für die Mannschaft erzielten hier Karl Stieben, Johanna Hanses, Julian Richter, Luis Neumann, Jonas Hanses und Jonah Eisenreich.

Die Ligasaison hat begonnen – neue Regeln, mehr Kämpfe, mehr Abwechslung

06-Okt-2019

Ende September startete die neue Ligasaison für die Ringer des TV Feldkirchen. In diesem Jahr treten wir mit der Schülermannschaft in der Bezirksliga und mit einer Herrenmannschaft in der Gruppenliga Mitte an. Die bisherigen zwei Schülerligen wurden zusammengefasst zu einer, damit hat unsere Mannschaft jetzt insgesamt acht Gegner im Wettstreit um den Mannschaftstitel. Wie bei den Männern haben jetzt auch die Schüler pro Mannschaftskampf zwei Runden je Gewichtsklasse zu absolvieren. Das lässt die Möglichkeit zu, mehr Kinder in der Liga mitringen zu lassen.

Die Männermannschaft konnte in ihrem ersten Kampf am 20.09.2019 gegen die Ringer aus Augsburg gut mithalten, wenn auch nicht gewinnen. Punkte für die Mannschaft sammelten Julian Richter, Alexander Sack und Quirin Oppenrieder. Hier darf man auf die nächsten Kampftage gespannt sein, wenn die Mannschaft in voller Stärke antritt und noch den einen oder anderen Punkt zu ihren Gunsten sammeln kann.

Am Tag danach, dem 21.09.2019 startete unsere Schülermannschaft mit einer komplett besetzten Mannschaft gegen den TSV Sankt Wolfgang in die Ligasaison. Mit 37:22 Punkten konnten wir die Ringer aus St. Wolfgang durch die Schultersiege von Jonah Eisenreich, starke Punktsiege von Karl Stieben und Antona Schuster aber auch durch die Punkte, die Peter Eitner, Matthias Schuster und Johanna Hanses auf der Waage für die Mannschaft sicherten, besiegen.    

Der zweite Gegner an diesem Tag, der ESV München-Ost, stellte sich uns mit einer ebenfalls vollbesetzten und gut trainierten Mannschaft und ließ uns nur noch wenig Spielraum für Punkte. Jonas Hanses und Jonah Eisenreich konnten ihren Gegner jeweils schultern, Iron Richter konnte sich einen Punktssieg erringen und Punkte für die Mannschaft sichern. Trotzdem ging dieser Kampf deutlich mit 52:10 verloren.

Am letzten Samstag, 05.10.2019, stand der nächste Wettkampftag für unsere Mannschaft an. Dieses Mal gegen die beiden Mannschaften vom SC Isaria Unterföhring. Leider war unsere Ausgangssituation etwas ungünstig, da wir zwei Gewichtsklassen nicht besetzen konnten, das hat den beiden gegnerischen Mannschaften schon jeweils 16 Punkte Vorsprung verschafft, was die Bilanz zu unseren Ungunsten änderte und diese Kämpfe mit 50:12 und 44: 20 zu Ende gehen ließ. Punkte für die Mannschaft konnten an diesem Wochenende Karl Stieben, Lukas Hanses, Theo Butzenberger, Jonah Eisenreich und Luis Neumann sammeln.

Trotz der durchwachsenen Bilanz ist die Mannschaft zuversichtlich und der Trainer mit den Einzelleistungen zufrieden. Vor allem unsere jüngeren Schüler in der Mannschaft müssen erst in den Ligasport hineinwachsen. Jeder Kampf ist eine weitere Übung auf dem Weg zu erfolgreichen Kämpfen.

Nächsten Samstag, 12.Oktober begrüßen wir die Mannschaften aus Hallbergmoos und Penzberg bei uns im KUS.

Ringen – „Nachwuchs“ ab 4 Jahre gesucht  – Bambinitraining hat wieder Plätze frei

Die Bambinigruppe unserer Ringersparte sucht Nachwuchs. Alle Kinder ab 4 Jahren (Mädchen und Jungen) lernen hier wichtige sportliche Grundlagen. Im Vordergrund  unseres abwechslungsreichen Trainings steht  die Schulung der motorischen Fähigkeiten, der verantwortungsbewusste Umgang untereinander und die Freude an der Bewegung. In Spielen werden Geschicklichkeit, Ausdauer und Fairness geübt und natürlich kommt der Spaß bei uns nicht zu kurz.

Im Bambinitraining bleiben unsere Kleinsten bis zum Eintritt in die Schule, bevor sie dann ins Schülertraining wechseln. Hier erlernen die Kinder dann zusätzlich zum Grundlagentraining auch die eigentlichen Ringertechniken, die auch in ersten Wettkämpfen angewendet werden können.

Das erste Bambinitraining der Ringer des TV Feldkirchen, im neuen Ringerjahr, findet am 20.09.2019 statt. An diesem Tag können die interessierten Kinder ein Probetraining absolvieren.

Trainingszeit für die Bambini ist dann jeden Freitag von 16.30 bis 17.30 Uhr (Vorschulkinder von 4-6 Jahren).

Das Jugend-Training findet jeden Montag und Freitag von 17.30 bis 19.00 Uhr statt (Schulkinder von 6 – 14 Jahren).

Die Erwachsenen trainieren immer nach den Jugendlichen bis 20:30 Uhr (Jugendliche ab 14 Jahren).

Trainingsstätte ist das KUS Feldkirchen-Westerham.

Weitere Informationen gibt es bei Spartenleiter Gerhard Sturm, Telefon 0159/05 39 26 70, oder Bambini-Trainerin Kathrin Hanses, Telefon 0176/24 47 78 07.

Zeltlager und Spendenlauf

16-Jul-2019

Auch in diesem Jahr fand Mitte Juli wieder das traditionelle Zeltlager der Rodn Deife an der Leitzach statt. Obwohl der Wetterbericht einige Regenschauer und Gewitter vorausgesagt hatte, trafen sich 20 Ringer mit Ihren Eltern und Betreuern am Freitag Nachmittag, um die Zelte aufzubauen. Der Familienabend mit den Eltern verlief noch halbwegs trocken, doch in der Nacht setzten erste heftige Regenschauer ein. Doch die konnten die Ringer nicht erschüttern, und so krochen alle am nächsten Morgen frisch und munter aus Ihren Zelten.
In diesem Jahr fand parallel zum Zeltlager am Samstag der „Tag der Generationen“ mit dem Spendenlauf für das Soziale Netzwerk in Feldkirchen-Westerham statt. Die Rodn Deife konnten hier mit insgesamt 450 erlaufenen Spenden-Runden einen ordentlichen Beitrag leisten. Den Rest des Tages und den Abend verbrachten dann die Ringer, Trainer und Betreuer mit Spielen, einer Fackelwanderung und in gemütlicher Runde am Lagerfeuer. Und dabei machten auch die gelegentlichen Gewitterschauer nichts mehr aus…
An dieser Stelle möchten wir uns noch ganz herzlich bei unseren Sponsoren bedanken: der Firma Höhenrainer Delikatessen GmbH (die Verpflegung war spitze!) und der Firma Sanitär Pratnecker (die Handtücher und die Stirnlampen konnten wir prima gebrauchen!)

Jean Foeldeak Turnier – Wettkampferfahrungen bei über 30°C

30-Jun-2019

Am Samstag, 29.06.2019 fuhr eine kleine Gruppe der Feldkirchner Ringerjugend nach St. Wolfgang, dem Ausrichter des diesjährigen Jean Foeldeak Turniers. Mit unseren fünf Jungen kämpften dort insgesamt 216 Teilnehmer aus 27 Vereinen, die aus ganz Bayern angereist waren.

Bei den derzeitigen Temperaturen war die Halle auch am Morgen schon gut gewärmt und so schwitzen die Teilnehmer auf drei Matten und am Rand die Zuschauer bereits ohne sportliche Bewegungen.

Für Jonah Eisenreich, Luis Neumann und Leopold Versen gelang der Start in das Turnier sehr gut, konnten sie doch gleich ihre ersten Kämpfe für sich entscheiden.

Den Kampf in Runde zwei gewann Jonah durch einen spektakulären Wurf. Leopold konnte seinen zweiten Kampf sicher kontrollieren und gewann diesen ebenfalls.

Luis musste in Runde zwei leider eine Niederlage einstecken, erreichte aber in der Endwertung den zweiten Platz und konnte sich über die Silbermedaille in seiner Gewichtsklasse freuen.

Leopold verletze sich in seinem dritten Kampf so schwer, dass er das Turnier abbrechen musste. Hier wäre bestimmt eine sehr gute Platzierung realistisch gewesen.

Jonah verlor seinen letzten Kampf leider aufgrund eines kleinen Fehlers, den sein Gegner sofort für sich nutzte. Trotz dieser Unachtsamkeit gewann er in seiner Gewichtsklasse und freute sich über die Goldmedaille.

Jonas Hanses geriet in einen sehr starken Pool und musste gleich zu Beginn gegen den späteren Erstplatzierten antreten. Leider ging dieser sowie die beiden darauf folgenden Kämpfe verloren. Zusätzlich zog er sich während eines Kampfes auch noch eine leichte Verletzung am Hals zu und so reichte es am Ende nur für Platz 7 in seiner Wertungsgruppe.

Lukas Hanses sammelte fleißig Turniererfahrung, konnte aber diesmal keinen Kampf für sich entscheiden und beendete, wie sein Bruder, das Turnier auf Platz 7.

Durch die Hitze kam es im immer wieder zu kleineren Verletzungen und so sind wir froh, das Turnier halbwegs unbeschadet überstanden zu haben und dass auch Leopold und Jonas keine größeren Blessuren davongetragen haben. Alles in allem ein heißer und kämpferisch durchwachsener Tag.

Trainings Camp und „Beach Wrestling“ in Sankt Wolfgang

10-Jun-2019

Am Pfingstwochenende fand in Sankt Wolfgang das diesjährige Ringercamp des Ringerbezirks Oberbayern statt. Mit Leopold Versen, Iron Richter und Jonas Hanses nahmen gleich 3 Ringer der Rodn Deife an dem Camp teil und konnten zwei Tage lang in verschiedenen Trainingseinheiten mit hochrangigen Trainern und erfolgreichen Ringern ihr Können erweitern. Höhepunkt des Wochenendes war dann der 1. Oberbayerische Beach Wrestling Cup. Hier mussten sich unsere Jungs nicht wie üblich auf der Matte sondern auf Sand dem Gegner stellen. Und obwohl bei diesem Wettkampf eindeutig der Spaß im Vordergrund stand, konnten alle gute Platzierungen einfahren. Iron erkämpfte sich einen hervorragenden dritten Platz in seiner Gruppe. Leopold, der in der gleichen Gruppe kämpfte, musste sich hier gegen erfahrene und auch schwerere Gegner behaupten und hat sich schließlich einen sehr guten vierten Platz in der Fünfergruppe erkämpft. Und auch Jonas hatte es mit teilweise international erfahrenen und auch deutlich schwereren Gegner zu tun und konnte sich dennoch einen dritten Platz bei fünf Teilnehmern in seiner Gruppe erkämpfen. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen schließlich alle Teilnehmer glücklich und um einige Erfahrungen reicher ihre Urkunden in Empfang.

Die „Rodn Deife“ erkämpfen sich Medaillen und Urkunden in Anger

01-Jun-2019

Am 01.06.2019 fuhren sechs Ringer nach Anger und nahmen am Tom-Kirchner-Turnier teil. Die Gegner kamen diesmal aus 18 bayerischen und österreichischen Vereinen. Auf drei Matten kämpften 164 Teilnehmer in 3 Altersklassen um die Platzierungen.

Peter im KampfPeter Eitner und Ludwig Pratnecker errangen in ihren Gewichtsklassen in der E-Jugend einen hervorragenden dritten Platz und durften dafür Bronze-Medaillen in Empfang nehmen.

Karl Stieben hatte in der D-Jugend einen großen Pool mit 12 Teilnehmern erwischt und konnte sich auf Platz 7 vorkämpfen. Leopold Versen konnte seinen Gegner schultern und sicherte sich damit die Goldmedaille in seiner Gewichtsklasse.

Julian Richter hatte es in seiner Gewichtsklasse in der A/B-Jugend mit 7 weiteren Ringern zu tun und konnte sich auf Platz 6 vorarbeiten. Jonah Eisenreich verlor nach gutem Kampf zwar den ersten Platz, konnte sich aber über die Silbermedaille freuen.

Sowohl die Kinder als auch die Trainer waren am Ende zufrieden, auch wenn sich der eine oder andere eine bessere Platzierung ausgerechnet hatte. Erfahrungen haben unsere Ringer dennoch gesammelt, die sie vielleicht schon Ende Juni auf dem Jean Foeldeak Turnier in St. Wolfgang unter Beweis stellen können.

Ausflug zur Aiblinger Hütte

12-Mai-2019

Am Tage vor Muttertag machte sich eine Gruppe der Rodn Deife um Gerhard Sturm auf, zur Aiblinger Hütte zu wandern. Acht Ringer und drei Betreuer starteten tapfer bei unwirtlichem Wetter mit Regen, Sturm und Kälte. Die Truppe trotzte den widrigen Bedingungen und traf nach 1,5 Stunden Aufstieg durch das Jenbachtal in der Aiblinger Hütte ein.

Start zur Aiblinger Hütte

Dort hatte der Hüttenwirt bereits den Holzofen befeuert und so konnten die nassen Klamotten schnell getrocknet werden. Der Abend verlief dann größtenteils in der Hütte bei einem gemütlichen Abendessen, warmen Getränken und geselligen Spielen.
Am nächsten Morgen war die Überraschung perfekt, als man aus dem Fenster sah: es gab über Nacht 20cm Neuschnee. Somit startete man nach dem Frühstück zu einer Winterwanderung durch unberührten Schnee, die allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat. Trotz der für den Mai eigentlich untypischen Wetterverhältnisse, waren alle von dem Ausflug begeistert.

Weitere Bilder vom Ausflug zur Aiblinger Hütte findet ihr hier.

Vereinsmeisterschaft 2019

05-Mai-2019

Gestern fand eines der Highlights im oberbayerischen Ringerjahr bei uns im KUS statt – die Vereinsmeisterschaft 2019 der Sparte Ringen.
Traditionell liegt bei diesem eher kleinen Turnier der Fokus auf dem jüngsten Ringernachwuchs.
Anfangs als reine Vereinsmeisterschaft mit einigen wenigen Gästen aus befreundeten Vereinen gestartet, entwickelt sich unsere Vereinsmeisterschaft in Feldkirchen zu DEM oberbayerischen Turnier für die ganz jungen Sportler.
Hier können die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre ihr Können und die Anwendung gelernter Techniken unter Wettkampfbedingungen präsentieren. Für viele Kinder ist dies das erste Mal.
Das ruhige, ja fast familiäre Umfeld während des Turniers wirkt sich auch auf Trainer, Betreuer und die anwesenden Eltern aus. Siege werden bejubelt und verlorene Kämpfe fair akzeptiert. Mitunter rollende Tränen werden schnell getrocknet und die kleinen Sportler wieder aufgebaut.
Nachdem heuer zahlreiche Vereine aktiv bei unserer Spartenleitung nach einer möglichen Teilnahme angefragt haben, wurde entschieden diesmal nur in der D- und  E/F-Jugend sowie der weiblichen Jugend zu ringen, um allen Vereinen die Teilnahme zu ermöglichen. Somit waren die ältesten Teilnehmer 10 und die jüngsten gerade einmal 4 Jahre alt.
Insgesamt 84 Kämpfer aus 10 Vereinen zeigten ihr Können und rangen um die ersten Plätze. Am Ende nahm jedes Kind einen Pokal und eine Urkunde mit nach Hause.

Nachdem die höheren Altersklassen diesmal nicht auf der Matte antraten, wurde den Jugendlichen die Möglichkeit gegeben sich in verantwortungsvollen Positionen rund um das Turnier zu beweisen. So wurden diesmal außnahmslos alle Plätze an den Kampfrichertischen von unserer Jugend besetzt. Auch als Ringrichter, am Sprechertisch, im Wettkampfbüro und beim Catering machten sie eine gute Figur. Vielen Dank dafür.

Und während die große Jugend zusammen mit freiwilligen Eltern für einen reibungsfreien Ablauf sorgten, errang die kleine Jugend folgende Plätze:
Jeweils Erste/Erster in ihren Gruppen wurden Johanna Hanses, Ludwig Pratnecker, Karl Stieben und Lukas Hanses.
Zweite in ihren Gruppen wurden Theo Butzenberger und Peter Eitner.
Auf einen dritten Platz kämpften sich Antonia Schuster, Elias Hanses und Anton Kern.
Marie Richter und Dennis Sack wurden in ihren Gewichtsklassen, jeweils nur knapp Vierte.

Unser besonderer Dank gilt dem Schulverein Feldkirchen-Westerham e.V. und dessen Vorstand für die Erlaubnis erstmals die neue Schul-Mensa nutzen zu dürfen. Mit modernsten Geräten ausgerüstet, erleichtert die Schul-Mensa die Versorgung der Teilnehmer und Gäste ungemein.
Ebenfalls herzlich bedanken wir uns bei der Firma Höhenrainer Delikatessen GmbH für die Unterstützung beim Catering und bei Frau Hamberger, welche die Pokale für die Vereinsmeisterschaft der Ringer 2019 finanziert hat.

Weitere Bilder von unserer Vereinsmeisterschaft findet ihr hier.

Rudolf-Rotter-Turnier in Weißenburg

06-Apr-2019

Am 06. April fuhr eine Abordnung der „Rodn Deife“ zum Rudolf-Rotter-Turnier nach Weißenburg. In einem äußerst hochkarätig besetzten Turnier konnten sich unsere Ringer gut behaupten. Peter Eitner errang in seiner Gewichtsklasse in der E-Jugend einen hervorragenden dritten Platz und durfte eine Bronze-Medaille in Empfang nehmen. Julian Richter und Iron Richter hatten es in ihrer Gewichtsklasse in der A/B-Jugend mit 8 weiteren Ringern zu tun. Julian hatte dabei etwas Pech bei der Auslosung der Pools und musste sich nach zwei verlorenen Kämpfen am Schluss mit dem neunten Platz zufrieden geben. Iron konnte einen Kampf mit technischer Überlegenheit gewinnen und erhielt am Ende eine Urkunde für den sechsten Platz. Auch Jonas Hanses hatte es mit einer schweren Gruppe mit sieben weiteren Ringern der A/B-Jugend zu tun und konnte in den Pool-Kämpfen eine Begegnung mit Schultersieg für sich entscheiden. Am Ende durfte auch Jonas für einen sehr guten sechsten Platz eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Insgesamt hat sich die lange Anreise für unsere Ringer dennoch gelohnt und jeder konnte wertvolle Erfahrungen sammeln.

Dank für die langjährige Unterstützung unserer Sparte

09-Mar-2019

Ganz herzlich bedanken wir uns bei Silvia Golshani und Werner Karl für ihre langjährige Unterstützung und Mitarbeit in der Sparte Ringen.

Seit ihre Kinder klein waren und Interesse am Ringen zeigten, arbeitete Silvia aktiv in unserer Sparte mit. Fahrdienste zu Turnieren, Verkauf von Speisen/Getränken bei unseren eigenen Wettkämpfen oder auch im Zeltlager, Silvia war immer mit dabei. Nicht zuletzt hat Silvia über einen langen Zeitraum die Funktion des Geräte- und Sportwarts innegehabt und unsere Ringerkleidung gepflegt, verwaltet und wenn notwendig für Ersatz gesorgt. Vielen Dank dafür.

Die Aufgaben des Geräte- und Sportwarts hat Kathrin Hanses übernommen.

Werner hat viele Jahre lang die Kasse der Ringer betreut und gehütet und auch nachdem sein Sohn schon von den aktiven Ringern zu den Trainern gewechselt hat, die Verantwortung für die Gelder unserer Sparte wahrgenommen. Ausgaben und Neuanschaffungen wurden von ihm mit einem guten Blick gemanaged, auch wenn das manchmal hieß, nicht alles sofort und gleich kaufen zu können. Auch die Verwaltung der Gelder für Zeltlager und andere Ausflüge waren für Werner kein Problem. Das sorgte beim Spartenleiter für Entspannung.

Vielen Dank auch dir.

Die Aufgaben des Kassier übernimmt ab sofort Jeannine Richter.

In ihren neuen Aufgaben wünschen wir Kathrin und Jeannine viel Spaß und einen sicheren Blick für die Entscheidungen, die zu treffen sind.

Jahresabschluss auf der Wallner-Alm

02-Feb-2019

Wie in jedem Jahr, so fand auch heuer wieder der Jahresabschluss der Sparte „Ringen“ auf der Wallner-Alm in Vagen statt. Gerhard Sturm dankte seinen Trainern und Helfern für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr. Weiterhin wurden die trainingsfleißigsten Kinder mit einem Pokal und einer Urkunde geehrt. Anschließend haben Aktive, Eltern und Verantwortliche den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Ehrung der Trainer

Erfolgreiche Teilnahme der Ringer an den  Obb. Bezirksmeisterschaften 2019 – 2x Gold, 10x Silber und 6x Bronze erkämpft

26-Jan-2019

An den letzten beiden Wochenenden konnten unsere aktiven Ringer auf den Obb. Bezirksmeisterschaften im freien Stil in Freising und auch im griechisch-römischen Stil hier bei uns in Feldkirchen-Westerham zeigen was sie können.

Am 19. Januar 2019 fuhren 18 Ringer des TV Feldkirchen nach Freising um den TV bei der Bezirksmeisterschaft im freien Stil zu vertreten. Dort rangen insgesamt 203 Ringer aus 16 Vereinen und kämpften in den verschiedenen Gewichtsklassen um die Medaillen und den Titel Obb. Bezirksmeister 2019. Auch die weibliche Jugend war wieder der Einladung gefolgt, was die Veranstalter sehr freute.

An diesem Wochenende errang unsere Sparte einen Bezirksmeistertitel, vier Vizebezirksmeistertitel, 3 dritte Plätze und viele weitere Platzierungen.

Eine Woche später, am 26.01.2017,  richtete der TV Feldkirchen im KUS den zweiten Teil der OBB. Bezirksmeisterschaften aus. 145 Teilnehmer aus 16 Vereinen traten im gr.-röm. Stil gegeneinander an.

Ähnlich erfolgreich wie schon in Freising, konnten unsere Ringer auf heimischen Matten einen Bezirksmeistertitel, 6 Vizebezirksmeistertitel, 3 dritte Plätze und erneut viele Platzierungen erringen.

An beiden Wochenenden wurden auf drei Matten gleichzeitig und in mehreren Runden in teils recht kurzen, teils aber auch langen und anstrengenden Kämpfen um die Platzierungen gekämpft. Die Zuschauer sahen viele Kämpfe, die über die komplette Kampfzeit von 2 mal 2 Minuten bei den Jugendlichen bzw. 2 mal 3 Minuten bei den Männern gingen. Manche Kämpfe endeten eher unerwartet für einige Ringer, was aber der Freundschaft untereinander keinen Abbruch tat. Im Gegenteil, hier wurde dann im Anschluss gleich gefachsimpelt, welcher Wurf denn jetzt zum Sieg oder die Niederlage geführt hat und wie man den das nächste Mal auch selbst anwenden kann.

Die Bezirksmeisterschaften sind immer ein gutes Einsteigerturnier, auf dem auch viele sehr junge Ringer ausprobieren und zeigen können was in ihnen steckt. Viele 6-8 jährige Ringer haben an den beiden Wochenenden in der E/F-Jugend ihre ersten Turniererfahrungen gesammelt und konnten dabei auch recht gut abschneiden.

Sehr spannend sind auch die Kämpfe der Männer, bei denen die mindestens 15 jährigen zeigten wieviel Kraft und Technik sie gegenüber ihren Gegnern einsetzen können. Das kann man oft in spektakulären Würfen oder schnellen, sehr abwechslungreichen Kämpfen sehen.

Die errungenen Punkte und gelungene Griffe wurden vom Publikum aktiv bejubelt und gefeiert. Die Stimmung war über den gesamten Tag familiär und sportlich fair. Vielen Dank hier auch an das Kampfrichterteam, für die fairen Entscheidungen in allen Wettkampfklassen von E/F Jugend bis zu den Herren.

Ein besonders herzlicher Dank des Spartenvorstands geht auch noch einmal an alle fleißigen Helfer und Eltern, die einen reibungslosen und störungsfreien Ablauf der Veranstaltung ermöglichten und sich um das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste sorgten. Ebenfalls danken möchten wir den Sanitätern des Bayrischen Roten Kreuzes für ihre Unterstützung.

Für die Ringer des TV waren es zwei  erfolgreiche Wettkampftage.

Bezirksmeister im freien Stil wurde: Luis Gottwald (92kg),

Vizebezirksmeister im freien Stil wurden: Leopold Versen (50kg), Karl Stieben (25kg), Ludwig Pratnecker (31kg), Antonia Schuster (26kg)

Dritte Plätze im freien Stil erreichten Elias Hanses, Theo Butzenberger und Peter Eitner

Weitere gute Platzierungen im freien Stil erreichten: Quirin Oppenrieder, Julian Richter, Jonah Eisenreich, Luis Neumann, Dennis Sack, Vuk Radujkovic, Lukas Hanses, Anton Kern, Geronimo Bessel, Iron Richter

Bezirksmeister im gr/röm. Stil wurde: Karl Stieben (25kg)

Vizebezirksmeister im gr/röm Stil wurden: Quirin Oppenrieder (63kg), Severin Golshani (80kg), Lukas Hanses (30kg), Matthias Schmidseder (39kg), Ludwig Pratnecker (31kg), Peter Eitner (34kg)

Dritte Plätze im gr/röm. Stil erreichten Leopold Versen, Antonia Schuster, Elias Hanses.

Elias Hanses im Kampf

 Weitere gute Platzierungen im gr/röm. Stil erreichten: Marinus Kraus, Martin hierl, Jonas Geisler, Luis Neumann, Leonhard Schwaiger, Johanna Hanses, Dennis Sack, Julian Richter, Vuk Radjukovic, Anton Kern, Moritz Schlay, Iron Richter